Das Phänomen Stress

Stress ist mit Sicherheit keine neue Erscheinung auf Grund der modernen Industriegesellschaft. Im Gegenteil: Stress gehörte als Herausforderung schon immer zu unserem Leben dazu. Heute können hohe berufliche Belastungen, ein voller Terminkalender, aber auch eine psychische Veranlagung mögliche Auslöser für Stress sein. Aber nicht jeder Mensch, der längere Zeit starkem Stress ausgesetzt ist, wird krank. Die Beziehung von Stress und Krankheit wird daher als interaktiv gesehen, d.h. wenn jemand Stress fühlt wirken mehrere Faktoren, wie z.B. persönliche Verhaltensweisen und Eigenschaften, sowie Umweltfaktoren, zusammen auf ihn ein. Unbestritten erhöht Stress das Risiko für Krankheitsanfälligkeit, da er das Immunsystem schwächt und begünstigt darüber hinaus Fehlverhalten wie z.B. Bewegungsmangel oder hoher Nikotin-, Kaffee-, Alkohol- bzw. Tablettenkonsum, was gesundheitsschädlich ist. Es ist deshalb umso wichtiger, dem Stress gut gerüstet zu begegnen um spätere Schäden zu vermeiden.

Der richtige Umgang mit Stress

Stress kann auch positive Seiten haben, da er Menschen zu körperlichen und geistigen Höchstleistungen anspornt. Personen, die auf diese Weise auf die Einwirkung von Stress reagieren, nennt man stresskompetent. Sie sind in der Lage, auf Grund ihrer persönlichen Fähigkeiten mit Spannungen und Belastungen im Beruf oder im Alltagsleben erfolgreich umzugehen und so den Stress zu „managen“.

Stressmanagement

Jeder Mensch ist anders und empfindet Stress auf eine andere, individuelle Weise. Um mit Stress richtig umgehen zu können, benötigt deshalb jeder eine persönliche Strategie. Bei der Entwicklung solch einer eigenen Strategie ist es wichtig, die Ursachen zu erkennen und die persönlichen Fähigkeiten, die einem später den richtigen Umgang mit Stress ermöglichen, zu entwickeln bzw. auszubauen. Stressmanagement gibt jedem auf der Grundlage medizinischer Erkenntnisse die Möglichkeit Stress zu bewältigen. In einem individuellen Gespräch erhalten Sie mehr Informationen zu Ihrem eigenen Stress-Typ und ihrem Stressverhalten, um später mit meiner Hilfe ein persönliches Programm zur Überwindung verschiedenster Stresssituationen entwickeln zu können.


Druckversion Druckversion